Metrologische Entwicklung

   
   
 

Die Kalibrierlaboratorien der ZMK Unternehmensgruppe sind mit der modernsten Normalmesstechnik ausgestattet.

Doch auch Kundenwünsche entwickeln sich mit der Zeit, und wir wollen mit dieser Entwicklung Schritt halten.

Nicht jede Lösung und nicht jedes Messgerät gibt es zu kaufen.

Darum betreiben wir seit Jahren sehr intensiv eigene metrologische Entwicklung auf der Grundlage von Entwicklungsprojekten in enger Kooperation mit den Fachleuten der PTB und des DKD.

 

 

Diese Entwicklungsarbeit wurde von uns schon geleistet:

 

Aufzählung

Entwicklung eines Kalibrierverfahrens für Referenzlösungen der elektrolytischen Leitfähigkeit im Bereich von 1,3 µS/cm bis > 100 mS/cm

           Dieses Verfahren wurde von uns im August 2007 auf der NCSLI-Konferenz in Saint Paul (USA) vorgestellt.

           (zum Fachartikel aus der Zeitschrift MEASURE)

 

Aufzählung

Mitarbeit im Fachausschuss VDI/VDE GMA 3.12 - Kalibrieren von Messmitteln für elektrische Größen

 

Aufzählung

Untersuchungen zum Temperaturverhalten von Referenzpufferlösungen nach DIN 19266 im Temperaturbereich oberhalb 50 °C

 

Aufzählung

Mitarbeit an der Erarbeitung der DKD-Richtlinie zur Kalibrierung von Klimaschränken (DKD-R 5-7)

 

Aufzählung

Entwicklung einer Bezugsnormalmesseinrichtung zur Kalibrierung von Dichtereferenzflüssigkeiten nach dem hydrostatischen Wägeverfahren, basierend auf dem archimedischen Prinzip.